C-Wurf 2018

Alle Welpen sind vergeben, wobei die Hündin Chapawee hier bleibt


Welpenaufzucht

UPDATE:

Keine 24h später hat der kleine Chatan ein Traumzuhause gefunden. Ich freue mich sehr.

 

Schwarzer Teufel sucht neuen Wirkungskreis…

 

Dieser junge Mann möchte mal ein richtiger Jäger werden und ist noch auf der Suche nach seinem Führer / seiner Führerin. Einsatzgebiete sind vor und nach dem Schuss in Wald, Feld und Wasser.

 

Große Münsterländer sind bekannt für ihre Feinnasigkeit und Führigkeit, dies zeigt auch der kleine „Chatan vom Brede“ bereits. Er ist vorgeprägt und kennt u.a. Reviergänge und verschiedene Wildarten, zB Raubwild und die Sauschwarte.

Seine Mutter wird auf etlichen Drückjagden eingesetzt und jagt nachweislich scharf an Sauen, sein Papa arbeitet in einem hervorragend besetzten Niederwildrevier und ist äußerst raubwildscharf.

Diese Gene werden mit Sicherheit auch einmal die Arbeit von Chatan prägen. Zudem erwarte ich durch die Linienzusammenführung in dem Wurf spurlaute / fährtenlaute Hunde, mindestens aber sichtlaut.

 

Der 12 Wochen junge Rüde ist mit Papieren des Verband Große Münsterländer e.V. (anerkannt im JGHV / VDH / FCI) ausgestattet und selbstverständlich geimpft, untersucht und durch die Zuchtwartin fehlerfrei abgenommen.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei mir.

 So langsam heißt es Abschied nehmen.

Der Tierarzt hat den Nachwuchs untersucht, gechipt sowie geimpft und auch die Wurfabnahme durch unsere Zuchtwartin

hat bereits stattgefunden. Alle sind hoch zufrieden mit der Entwicklung der Welpen, denn der gesamte Wurf ist ohne Mängel.

 

Daher gab es heute gab es einen letzten gemeinsamen Ausflug ins Revier,

bevor ein Großteil der Welpen ihr Zuhause wechseln.

Also das EinSAUEN können die Welpen bereits vorzüglich.

Die Sauschwarte fanden alle sehr interessant und haben ordentlich gekämpft und gezuppelt, sodass sie zum Schluss dreckig, aber glücklich und zufrieden in den Schlaf gefallen sind und sicher von der nächsten Saujagd geträumt haben.

 

In der nächsten Zeit werde ich den Welpen ganz unterschiedliche Wildarten zeigen

und auch eine Sauschwarte wird sicherlich noch einmal zum Einsatz kommen.

Bestandsaufnahme :)

 

Die 3 Hündinnen und 5 Rüden sind sehr schön gezeichnet,

einige von ihnen werden sich im Laufe der Zeit jedoch farblich noch stark verändern.

 

Die Namen sind zwar bereits vergeben, aber es sind sowohl noch Hündinnen als auch Rüden frei.

Für nähere Details nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Die Elterntiere sind vielseitige Jagdgebrauchshunde. 

Mutter Dolly wird hauptsächlich auf Hochwildjagden geführt, Vater Adsche ist in niederwildreichen Revieren unterwegs.

 

Ich erwarte aus dieser Anpaarung einen im Wesen ausgeglichenen und in der Leistung passionierten Wurf,

dessen Hunde vielseitig in Wald, Feld und Wasser zum Einsatz kommen können.

 

Die Welpen werden von mir bestens vorgeprägt für ihre spätere Verwendung als treuer Jagdhund

 wie auch als Haus-, Hof- und Familienhund.


Wurfdatum & Ahnentafel

gewölft am 19.11.2018

5 Rüden  &  3 Hündinnen

Download
Ahnentafel C vom Brede
Ahnentafel C-vom-Brede.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.9 KB


Anpaarung

Mutter des C-Wurfes ist die Zuchthündin:

 

Dolly von Mentzelsfelde

 

Für genauere Infos zu Dolly, klicken Sie auf das untere Bild und den folgenden den Button:

Vater des C-Wurfes ist der Zuchtrüde:

 

Adsche von Noorndörp

 

Für genauere Infos zu Adsche, klicken Sie auf das untere Bild und den folgenden Button :



Auswahl des Zuchtrüden

 Weshalb Adsche?

Dieser v/v-Rüde war zuerst gar nicht unter meinen Favoriten. Er ist mir jedoch empfohlen worden,

da er im Gesamten sehr gut zu Dolly passt. So schaute ich genauer hin und war schnell überzeugt.

 

Adsche hat eine enorme Ausstrahlung und ein klares, gefestigtes Wesen.

Die Prüfungen hat Adsche nicht mit Höchstnoten bestanden, jedoch habe ich von verschiedenen Seiten erfahren,

dass er sich in der Praxis außerordentlich gut bewährt - und das zählt sehr viel mehr,

denn ich züchte Hunde aus der Praxis für die Praxis!

 

Eingesetzt wird Adsche das ganze Jahr über in einem niederwildreichen Revier und ist im Winter auf Treibjagden unterwegs. Er ist passioniert und raubwildscharf. Dabei jagt er sichtlaut, hat aber in den Ahnen sowie bei den Geschwistern viele spur- und/oder fährtenlaute Hunde, so dass ich bei der Anpaarung mit Dolly davon ausgehe, auch spurlaute Hunde hervorzubringen. An Farbschlägen ist bei dieser Anpaarung ebenfalls alles zu erwarten.